Lieblingsbücher - Raritäten - Diskurs                                     Bibliophiles und modernes Antiquariat und Konzeptraum 


Das Ladengeschäft in der Stargarder Straße 22 ist Fundgrube für literarische und bibliophile Raritäten, Kuriositäten und Kostbarkeiten. Wir erneuern und erweitern wir unser Sortiment und das Programm der Ausstellungen kontinuierlich. So gibt es immer wieder Neues zu entdecken, vom Märchenbuch in einer seltenen bibliophilen Edition bis zum aufwändigen Kunstband oder Blumenbuch - oder eine spannende und inspirierende Begegnung mit Künstlern und Kreativen.

Im Internet wie im Laden finden Sie zahlreiche auch sehr preisgünstige Bücher aus allen Gebieten. Wir bemühen uns um Ihre Wünsche und beraten Sie gerne.

Das Antiquariat ist zudem Konzeptraum Treffpunkt und Freiraum für die Austausch von Ideen oder einfach ein paar angenehme gemeinsame Momente. In losen Abständen stellen wir hier immer wieder bemerkenswerte KünstlerInnen, Denker und kritische Geister vor. Mit temporären Kunstaktionen, Ausstellungen und öffentlichen Veranstaltungen auch außerhalb der eigenen Wände werden wir gemeinsam mit Kreativen und Akteuren vor Ort und Gästen von außerhalb den aktuellen Fragen unserer Zeit nachgehen. 


VERANSTALTUNGEN AKTUELL

Fr. 14.02.   19.00 Uhr  Von Menschen und Schleimpilzen
                                              Wie Wachstum und Mangel die Gesellschaft beeinflussen

                                              Ein Vortrag von Dr. Peter Jörg Plath, Lychen

„Wiederkehrende Strukturen in der Gesellschaft können mathematisch belegt werden.“ Das behauptet Dr. Peter Jörg Plath aus Lychen, früher Chemieprofessor an der Universität Bremen. Er wird im Februar in einem Vortrag über „Strukturbildung bei sinkendem Wachstum in einer globalisierten Gesellschaft“ referieren.

Das Thema klingt erstmal trocken – aber wer Peter Plath kennt, ahnt die Kurzweiligkeit seines Vortrags. Er wird die Mechanismen unter anderem anhand der „Gesellschaftsbildung“ von Schleimpilzen erörtern. Irgendwie kommt er dann zu allgemeingültigen wissenschaftlichen Erkenntnissen und zeigt, dass die Erde physikalisch als geschlossenes System betrachtet werden kann, dessen Grenzen man erst erkennt, wenn die Ressourcen verbraucht sind. ...

Die spannende, aber durchaus verständliche Analyse des Naturwissenschaftlers, in Lychen auch bekannt durch seine Vorträge über den Ursprung von Märchen, kann man am 14. Februar 2020 um 19 Uhr im Antiquariat Lychen, Stargarder Straße 22 erleben. Veranstalter ist das „Kulturbüro Lychen e.V.“, das sich der Förderung von Kultur- und Bildungsveranstaltungen in Lychen widmet. Das Eintrittsgeld ist freiwillig und wird für die Veranstaltungen verwendet.